2010

100 Jahre SPD Dettenheim / 14. SPD Kulturfest

Wiedergabe der Berichtsteile für den Dettenheimer Anzeiger

100 Jahre SPD Dettenheim und 14. SPD-Kulturfest
Teil 1/4: Festabend am 20. November 2010
"Der Ortsverein der SPD wird 100 Jahre alt. Was macht man da? Man feiert halt! Die Gründung fiel in eine Zeit, da war es schwerer noch als heut, sich dazu zu bekennen - und sich sozial und demokratisch nennen. Die Obrigkeit war ziemlich streng, und der Spielraum war sehr eng. Mit Verboten war man schnell zur Hand, und wenn man keine Gründe fand, hat man welche konstruiert - und die Partei dann schikaniert. " (Kurt Oberacker- Gedichtauszug)
Nach 100 Jahren konnte wirklich gefeiert werden, und das in überaus ansprechendem Ambiente mit Parteifreunden und Gästen, die wohlgesonnen waren.
Das Programm war heiter und besinnlich zugleich. Nach der Begrüßung durch den OV-Vorsitzenden Siegfried Lehr, der wie die erkrankte Gretel Frenzel zum Urgestein der SPD in Dettenheim zählt, wurde die Geschichte zunächst vom ehem. Vorsitzenden Kurt Oberacker trefflich in Versmaß aufgerollt. Die Fakten der Zeitgeschichte vor Ort vermittelte Bruno Stegmeier anschließend sehr eindrucksvoll und konnte anhand von erhaltenen Protokollen sowohl die Gründungsmitglieder und Sachthemen benennen, wie: Die Forderung nach einem Frauenwahlrecht, der Einführung der Reichsarbeitslosenversicherung im Jahr 1912 u. die Warnung vor den Folgen des Krieges auf dem Balkan. Schon 1914 forderten die Liedolsheimer eine Anbindung an den Schienenverkehr. Es wurden 610.000 Mark vom Land eingestellt, aber der 1. Weltkrieg vereitelte alles. Bildungsmöglichkeiten für alle wurden eingefordert und der Kampf gegen das rechte Spektrum stand u. a. auf der TO der SPD-Versammlungen. Im Dritten Reich wurden 11 Genossen wegen der SPD-Zugehörigkeit ins KZ gebracht. Nach dem Krieg wurde der Ortsverein wiederbelebt und man kümmerte sich um die Bedürftigen im Ort.
Im Anschluss wurde zwei Neumitgliedern das Parteibuch überreicht. Der Landesvorsitzende Nils Schmid gratulierte spontan und hielt danach die Festrede zum Jubiläum. In seiner Laudatio verwies er auf die Erfolge der Sozialdemokratie, große SPD-Vorbilder und stellte Strukturen heraus, die für einen Ortsverein wichtig sind.
Es folgten Grußworte von Bürgermeister Hillenbrand und MdL Wehowsky. Ganz großartig fügten sich die musikalischen Beiträge von Claudia Walter und Claus Bopp ein!

25 Jahre SPD-Kulturfest in Dettenheim / Petra Wagner eröffnete 14. Veranstaltung in renovierter Festhalle
Teil 2/4

Am Samstag, 20.11.2010, eröffnete Petra Wagner um 15 Uhr das 14. Kulturfest in der Festhalle Liedolsheim und begrüßte die Ehrengäste sowie alle Künstler/innen, deren zahlreiche Beteiligung die große Vielfalt an Begabungen in unserer Gemeinde wiederspiegeln. Seit einem Viertel Jahrhundert wissen wir um den Ideenreichtum und bewundern die Ausführung der Arbeiten, die mit Farbe, Holz, Textil, Papier, Wachs, Schmucksteinen u. mehr entstanden sind.
In der Grußansprache verwies der Bürgermeister auf den Stellenwert dieser Ausstellung im Veranstaltungskalender der Gemeinde und zeigte großes Interesse bei seinem Rundgang durch die Halle.
Die SPD Dettenheim hatte neben dem Errichten von Ausstellungswänden auch viele Tischgruppen zum Verweilen aufgestellt, die den Blick auf die gelungene Hallen-Dekoration lenkte, für die Doris Reitz verantwortlich zeichnete. Die wunderschönen Luftballonkreationen von Traudel Hager ergänzten das Bühnenbild, das sowohl dem Kulturfest wie dem Festakt einen würdigen Rahmen verliehen.
Das Kuchenbüfett war bereits am 1. Ausstellungstag reich bestückt und ließ mit dem zusätzlichen Essensangebot keine Wünsche offen. Viele Komplimente gab es für den Hallenumbau.

14. SPD-Kulturfest
Teil 3/4

Am Sonntag begann der zweite Tag der Kunstausstellung mit einem großartigen Frühschoppenkonzert. Ab 11 Uhr wurden schon die ersten Besucher mit heiter-beschwingten Klängen vom Bläserensemble des MVL unter Leitung von Mathias Langehein willkommen geheißen. Nach und nach füllten sich die Gänge und Sitzreihen. Der Hörgenuss gesellte sich zum Augenschmauss und hatte unverzichtbaren Anteil am Kunsterleben in der Festhalle Liedolsheim! Ein herzliches Dankeschön an alle Musikerinnen und Musiker!
In der Küche wurde unterdessen fleißig gearbeitet, und Hobbykoch Robert Ritter servierte ein Menü mit Braten an rot-grüner Pfeffersoße. Dieses war heiß begehrt, sodass bereits vor 13 Uhr die Gäste auf andere Speisen ausweichen mussten. Einerseits bedauerlich - andererseits ein Lob an die Küche!
Nachmittags füllte sich die Ausstellung zusehens. Bereits im Foyer konnten die Besucher/innen Webarbeiten bestaunen und sich ein Bild der 100-jährigen SPD-Historie vor Ort verschaffen. Die rote Farbe, die für die Aufmachung gewählt war, steht für Kampfgeist um soziale Gerechtigkeit sowie engagiertes Wirken für die Menschen vor Ort, vor allem aber für Mut, der in den 30-er und 40-er Jahren des letzten Jahrhunderts lebensgefährlich war. -
In der Haupthalle konnte dann das Kunsthandwerk in vielfältiger Weise bestaunt werden: Öl- und Acrylbilder, Phantasien und Collagen in Holz, Filz- und weitere Webarbeiten, Schmuck- und Kartenkreationen, Kalligraphie, Bucheinbände, Quilt und Patchwork, Handarbeiten, Kerzen- und Floristikkreationen und vieles mehr.
Für die Kinder stand in Bühnennähe eine Mal- und Spielecke zur Verfügung, die gut angenommen wurde.

14. SPD-Kulturfest
Teil 4/4

Die Parkplätze rund um die Festhalle Liedolsheim waren am Nachmittag des zweiten Ausstellungstages restlos belegt: Das Fußballspiel beim FVL mobilisierte die Sportfreunde, das Kulturfest der SPD mit den zahlreichen Ausstellern und einem zusätzlichen Programmpunkt den "Rest" der Dettenheimer Bevölkerung.
In der Tat waren zur Kaffeezeit die vielen Sitzplätze schnell belegt, denn leckere selbstgemachte Torten wie Gebäck luden zum Verweilen ein. Aber auch zum Schauen, denn die quirligen "Glühwürmchen" des DCC unter der Leitung von Manuela Büchler begeisterten die Gäste, Aussteller und Organisatoren gleichermaßen mit zwei fantasievollen Tänzen. Nach einem "Kuscheltanz" überraschten die jungen Akteure in authentischen Kostümen mit dem "Affentanz" und wurden mit sehr viel Applaus bedacht!
Kunst hat eben viele Gesichter, und die Blasmusik des MVL, die Tanzvorführungen des DCC aber auch die Koch- und Backkunst rundeten das Profil des Kulturfestes ab, das seit 25 Jahren in der Gemeinde Dettenheim fest etabliert ist.
Beim Rundgang konnte man feststellen, dass es auch immer wieder neue Objekte zu bestaunen gibt und es um die Vielfalt an Begabungen in beiden Ortsteilen gut bestellt ist.
Der Vorstand und Festausschuss des SPD-Ortsvereins bedankt sich bei allen Aussteller/innen und Mitwirkenden für die Teilnahme am 14. Dettenheimer Kulturfest, für das sich auch diesmal wieder viele weitere SPD-Mitglieder und Freunde engagiert haben!

Monatsversammlung am Nikolaustag
Die SPD-Monatsversammlung in der Rußheimer "Kanne" wurde diesmal durch einen sehr liebenswerten Gast unterbrochen. Der Nikolaus, alias Rainer Wagner, stimmte die versammelten Gäste auf die Advents- und bevorstehende Weihnachtszeit ein. Nach kurzer Ansprache wurden alle mit etwas Süßem bedacht. Der Nikolaus wurde aber nicht mehr leeren Händen in die Winternacht geschickt; dafür sorgte unsere Gemeinderätin Dorothee Lenssen-Heger und bedankte sich für die alljährliche Überraschung mit einem passablen Tropfen.
Aber schon vorher war ein vielfaches Danken angesagt, hielt Siegfried Lehr doch Rückschau auf die Jubiläumsfeier und das Kulturfest. Die schlichte wie eindrucksvolle Dekoration der Festhalle war Doris Reitz und Traudel Hager bestens gelungen. Der geschichtliche Abriss von Bruno Stegmeier und der Gedichtvortrag von Kurt Oberacker wurden sehr gelobt und die Musik vom Duo Claudia Walter (Saxophon) und Claus Bopp (Klarinette) nochmals als ausgezeichnete Umrahmung gewertet.
Die Dettenheimer Sozialdemokraten fühlten sich geehrt, dass der Spitzenkandidat Dr. Nils Schmid angereist war, ebenso waren der Kreisvorsitzende René Repasi, seine Vorgängerin Ruth Römpert, das MdL Wolfgang Wehowsky u. Peter Wintruff/MdL aD, die Leiterin der SPD-Geschäftsstelle in KA, Monika Löschner, der Leiter des Arbeitskreises Europa, Hans-Jürgen Gottwald, sowie Vorsitzende u. Vereinsmitglieder aus dem Wahlkreis Bretten der Einladung gefolgt.
Einige haben ihn vermisst: Aus triftigem Grund nicht vertreten war unser Bundestagskandidat Dr. Ingo Juchler, da er sich beruflich verändert hat. Ingo Juchler ist einem Ruf als Professor an die Uni Potsdam gefolgt und zeitlich nicht mehr in der Lage, für unseren Wahlkreis aktiv zu sein. Er selbst hatte dem Ortsverein einen Brief geschrieben und drückte darin sein Bedauern aus.
Unsere stv. Vorsitzende Petra Wagner hatte sich verantwortlich um das Kulturfest gekümmert. Für die gute Organisation und den guten Ablauf bedankte sich Siegfried Lehr nochmals bei ihr im Namen des Ortsvereins. Mit den Ausstellern wird es wie immer ein Nachtreffen geben.
Unsere nächste Monatsversammlung findet am Montag, 10. 01. 2011, 20 Uhr, im Vereinslokal "Vogelpark" statt.
Der Einwohnerschaft wünschen wir ein frohes Weihnachtsfest und zum Jahreswechsel alles Gute!

 

100-Jahr-Feier des SPD-Ortsvereins


Aus dem ersten Protokollbuch

Vorherige Ankündigungen im Dettenheimer Anzeiger zum Jubiläum und Kulturfest

Die SPD Dettenheim feiert im November 2010 das 100-jährige Bestehen, das durch das Wiederauffinden des ersten Protokollbuches für den OV Liedolsheim belegt ist.
Dieses Fest findet am 21./22. 11. 2010 in der Festhalle Liedolsheim statt.

100 Jahre SPD Dettenheim/ Zeitgeschichte vor Ort

15 Handwerker gründeten am 13. 11.1910 den Ortsverein der SPD in Dettenheim und wählten ihre Vorstandschaft:
1. Vorsitzender: Karl-Heinrich Seith, Korbmacher
2. Vorsitzender: Albert Heil, Blechner
Kassier: Gustav Seith, Lakier
Schriftführer: Gustav Roth, Metzger
Dies ist dem ersten Protokollbuch zu entnehmen, das von 1910 bis 1920 reicht.
Leider sind keine Unterlagen über die Gründung der Rußheimer SPD aufzutreiben gewesen. Aus Hinweisen aus dem Protokollbuch lässt sich schließen, dass auch in Rußheim ein SPD-Ortsverein existiert hat. Die Geschichte unseres Ortsvereins ist in die Geschichte der Gesamt-SPD und die Geschichte der Bundesrepublik Deutschland eingebettet. Vor Ort ist sie aber viel persönlicher, da teilweise miterlebt. Grob lässt sich dabei eine Untergliederung auflisten.
-Gründungsjahre
Von 1910 bis 1914 versuchte man brennende soziale, politische und bildungspolitische Probleme der einfachen Bevölkerung nahezubringen. Sie hatte nämlich ansonsten keine Möglichkeit an Informationen oder Weiterbildung zu kommen.
-Kampf gegen rechts nach dem 1. Weltkrieg
Von 1918 bis zur Machtübernahme Hitlers im Jahre 1933 haben die Rechten in den Linken immer wieder den Sündenbock für die Niederlage im 1. Weltkrieg ausgemacht. Sie konnten und wollten nicht zugeben, dass der Krieg aus wirtschaftlichen Gründen nicht mehr weiterzuführen war.
-Wiederbelebung nach dem 2.Weltkrieg
Schon Anfang 1946 wurde der Ortsverein Liedolsheim wiederbelebt. Dabei wurden verschiedene Probleme angegangen. Ein drängendes Problem der ersten Nachkriegsjahre war die Not der Kriegerwitwen, Kriegswaisen und Invaliden. Der Ortsverein hat ihnen immer wieder finanzielle Unterstützung zukommen lassen. Diese Beträge lagen damals zwischen 25 und 50 Reichsmark. Insgesamt wurden 43 solcher Geldbeträge ausbezahlt Weiterhin drehte es sich um den Umgang mit den Herrschenden des Dritten Reiches. Hier wurde immer wieder der Ruf nach Gerechtigkeit aber nicht nach Rache laut. Gab es doch 11 Genossen, die wegen ihrer Zugehörigkeit zur SPD ins KZ mussten. In diese Anfangsjahre fällt aber auch die Integration der vielen Flüchtlinge im Ort. Auch hier versuchte der Ortsverein Integrationshilfe zu geben. Man kann diese Leistung der Gesamtbevölkerung gar nicht hoch genug einschätzen, denn es herrschte bittere Not und Wohnungsmangel und nun kamen da noch zwangsweise die Flüchtlinge hinzu.

 

100 Jahre SPD Dettenheim / Kultur vor Ort /

100 Jahre SPD Dettenheim / Kultur vor Ort

Kultur ist mehr als das Salz in der Suppe und nicht nur Beiwerk, Luxus, freiwillige Aufgabe, sondern Grundversorgung. Die Kultur ist ein Lebensmittel für jeden Einzelnen und für die Gesellschaft. Für die These, dass für eine Gesellschaft, die ihre Kultur vernachlässigt, nur geringe Chancen bestehen, dafür gibt es auch in Dettenheim noch Zeitzeugen. Wir leben zum Glück jetzt in einem Land, für das Kulturpolitik ein selbstverständlicher Bestandteil der Politik ist.

Die SPD Dettenheim hat die wichtige Vermittlungsfunktion bereits vor mehr als einem Vierteljahrhundert erkannt und baut seither Brücken zwischen Bildender Kunst und Publikum vor Ort in Form von Ausstellungen, die eine Vielfalt an Kreativität und Talent bündeln. Nach und nach folgten Ausstellungen auch in anderen Gemeinden.

Die Fest- und Pfinzhalle dienen im Wechsel von zwei Jahren als Podium für dieses kulturelle Highlight in Dettenheim. Hierzu wurden von der SPD einst Stellwände angeschafft, die jeweils nur mit vereinten Kräften transportiert werden können. Die Mithilfe der Aussteller war hier oft selbstverständlich, ebenso wie beim Plakatentwurf! Ein eigener Festausschuss, der bei den Jahreshauptversammlungen gewählt wird, zeichnet für den Ablauf des Dettenheimer Kulturfestes insgesamt verantwortlich.

Ein Rahmenprogramm sowie eine Bewirtung mit Speisen und Getränken machen die Kunstausstellung so zu einer runden Sache für Jung und Alt.

100 Jahre SPD Dettenheim / Jubiläumsveranstaltung und Kulturfest / Wo. 42/2010

"Vergangene Momente"
Ein ganz besonderer Jahreskalender für 2011 mit Ansichten aus beiden Ortsteilen wird eigens zum Jubiläum gedruckt und zum Preis von 9 € schon jetzt zum Kauf empfohlen!
Im Rahmen des Jubiläumsfestes am 20. und 21. November 2010 gibt der SPD Ortsverein insgesamt 30 heimischen Künster/innen die Möglichkeit, ihre vielfältigen Werke in der Festhalle Liedolsheim auszustellen:
Malerei in mehreren Ausführungen, Filzarbeiten, Schmuck, Textile Handarbeiten (Quilt, Patchwork, Webereien u. mehr), Bucheinbände, Floristik, Kalligrafie, Holzarbeiten (Krippen, Figuren, Schnitzereien, Collagen, Drechselarbeiten), Deko-Artikel, Grußkarten, Kerzen u. mehr.

Die Programmgestaltung auf einen Blick:

Samstag, 20. November 2010
15:00 Uhr Ausstellungseröffnung
17:30 Uhr Jubiläumsfeier u. a. mit Grußworten und der Festrede von Nils Schmid, MdL u. SPD-Landesvorsitzender

Sonntag, 21. November 2010
11:00 Uhr Ausstellung mit Frühschoppenkonzert des MV Liedolsheim
15:00 Uhr Tanzvorführung der Glühwürmchen des DCC

--- Für das leibliche Wohl ist an beiden Tagen bestens gesorgt. ---

100 Jahre Dettenheim / 14. SPD-Kulturfest /

Vergangene Momente im Kalender 2011
Zum 100-jährigen Jubiläum des SPD-Ortsvereins wird ein Dettenheimer Jahreskalender 2011 mit Ansichten aus beiden Ortsteilen gedruckt. Dieser ist erstmals am 20. November 2010 in der Festhalle Liedolsheim zum Preis von 9 € zu erwerben.
Allein - mit den Zeichnungen auf dem Titelblatt fügt sich Kunst zur Kunstausstellung.
Es ist ein Zeichen der Verbundenheit und des Heimatgefühls, wenn dieser Kalender 2011 in allen Häusern Dettenheims hängt und so gemeinsam alte Ansichten betrachtet werden, da es ja von Monat zu Monat gilt:
"Bitte umblättern!"

Die Künstler des 14. Dettenheimer Kulturfestes
Ina Daun - Filzarbeiten
Sandra Dikow & Erika Lang - 3 D-Grußkarten
Claudia Frigo - Quilt
Sonja Geißler - Swarowski-Schmuck
Gisela Herber - Handwebereien
Andreas Herzog - Krippen
Günther Hofmann - Ölbilder
Peter Hogrefe - Ölgemälde
Sabine Klein - Kunstvolle Bucheinbände
Angelika Krawutschke - Floristik
Ursula Kunz - Lampen, Acrylbilder, Dekoziegel
Margarete Lange - Acrylmalerei
Joachim Majunke - Malerei
Evelyn Oberacker & Birgit Häuser - Farbe/Papier/Stoff/Kalligraphie/Karten
Iris Oberacker & Ingrid Gamperl - Patchwork
Kurt Oberacker - Holzcollagen
Doris Reitz - Acrylmalerei
Regina Roth - Modeschmuck, Häkelschals
Isolde Seitz - Handarbeiten
Erika Stindl - Schmuck
Hermann Vögele - Phantasien in Holz
Nortrud Vögele - Webereien
Anette Vollers - Bastelarbeiten
Renate Weiß - Kerzen aus eigener Herstellung
Bärbel Zens-Roth - Malerei
Ferdinand Zimmermann - Drechselobjekte

Wir laden die Bevölkerung herzlich zum Besuch am 20. und 21. November 2010 ein. Der Eintritt ist frei.
An beiden Tagen findet eine gute Bewirtung statt. Zum Mittagessen am Sonntag servieren wir:
Schweinebraten mit grün-roter Pfefferrahmsoße, Spätzle und Salat.

14. Dettenheimer Kulturfest / Jubiläum / Wo. 46/2010

Bericht zum 14. SPD-Kulturfest mit Jubiläumsfestakt zum 100-jährigen Bestehen des Ortsvereins

Die Festhalle in Liedolsheim wird am 20. und 21. November 2010 wieder ein Anziehungspunkt für Jung und Alt aus nah und fern sein, denn das 14. Dettenheimer Kulturfest wird mit 30 Hobby-Künstlerinnen und –Künstlern gefeiert.
Da die SPD nachweislich in Liedolsheim am 13. 11. 1910 gegründet wurde, wird der Jubiläums-Festakt mit dieser etablierten Ausstellung verknüpft.

Das Programm

Samstag, 20. November 2010
15 Uhr
Eröffnung der Kunstausstellung, die sehr reichhaltig bestückt ist und stellvertretend Zeugnis gibt für die Vielfalt der Begabungen in unserer Gemeinde.
Eine reichhaltige Kaffeetafel lädt auch zum längeren Verweilen ein, bis um
17.30 Uhr
der Festakt zum 100-jährigen Bestehen des SPD-Ortsvereins beginnt, mit Begrüßung durch den Vorsitzenden, Siegfried Lehr, Grußworten, musikalisch-poetischen Beiträgen und der Festrede des SPD-Landesvorsitzenden Nils Schmid MdL.
Die Bewirtung am Abend ist mit div. Vesperweck und Getränken vorgesehen.

Sonntag, 21. November 2010 11 Uhr
Sie dürfen sich freuen auf ein Frühschoppenkonzert des Musikvereins Liedolsheim, das mit eindrucksvollem Hörgenuss Sinne und Rundgang „beflügelt.“
Zur Mittagszeit können Sie sich in der Festhalle ein leckeres Menü servieren lassen:
Schweinebraten mit grün-roter Pfefferrahmsoße, Spätzle und Salat. Nachmittags werden wieder Kaffee, Kuchen, Torten und kalte Getränke serviert.
Um 15 Uhr
gibt es mit dem Tanz der "Glühwürmchen" vom DCC ein weiteres Highlight in der Festhalle.
Die Aussteller und Ausstellerinnen wie die SPD Dettenheim freuen sich über viele interessierte Gäste. Der Eintritt ist an beiden Tagen frei (Ende jeweils gegen 20 Uhr).

Schon jetzt sagen wir „Dankeschön“:
...allen Helferinnen und Helfern für Aufbau, Dekoration und Bewirtung,
...allen Ausstellern und Mitgestaltern,
...Achim Majunke, der das farbenfrohe Plakat gemalt hat,
...der Firma Textdruck Schönbrunn für die sorgfältige und prompte Erledigung unserer
Aufträge.

Eigens zum Jubiläum wurde ein Dettenheimer Kalender für 2011 geschaffen, der an beiden Ausstellungstagen erstmals zum Preis von 9 € angeboten wird. "Vergangene Momente" aus beiden Ortsteilen laden von Monat zu Monat zum Betrachten ein!


Lust mitzumachen?!

Offene Treffen jeden ersten Montag im Monat um 19:30 Uhr in der Vogelpark Gaststätte im OT Liedolsheim

Termine

09.09.2019, 19:30 Uhr - 09.09.2019
öffentlich
SPD- Monatsversammlung
Gaststätte im Vogelpark, OT Liedolsheim

07.10.2019, 19:30 Uhr - 07.10.2019
öffentlich
SPD- Monatsversammlung
Gaststätte im Vogelpark, OT Liedolsheim

04.11.2019, 19:30 Uhr - 04.11.2019
öffentlich
SPD- Monatsversammlung
Gaststätte im Vogelpark, OT Liedolsheim

Alle Termine...

Counter

Besucher:263612
Heute:21
Online:1