Wahlprogramm

Dettenheim rückt zusammen – SPD Kommunalwahl 2024

Diese Wahl ist von entscheidender Bedeutung für die Zukunft unserer Gemeinde. Angesichts der drängenden Herausforderungen wie dem Klimawandel und dem Erhalt unserer Umwelt sowie der Notwendigkeit, eine zukunftsfähige Gemeinde zu gestalten, haben wir dieses Wahlprogramm zusammengestellt. Wir setzen uns für eine vielfältige, inklusive und gerechte Gesellschaft ein. Ihre Stimme ist entscheidend, um die Weichen für eine nachhaltiges, zukunftsfähiges und lebenswertes Dettenheim zu stellen.

Jugend

Die Jugend trägt die Verantwortung für morgen, dementsprechend wollen wir auch ihre Stimme stärken. Deswegen setzen wir uns für ein Jugendforum ein. Regelmäßige Treffen sollen die politische Partizipation stärken und ein vielfältiges Angebot schaffen. Dazu gehören Workshops sowie Kunst- oder Musikveranstaltungen, um die kreative Entfaltung unserer Jugend zu fördern. 

Wir setzen uns für die Schaffung einer legalen Graffiti-Wand ein, um Jugendlichen eine Plattform für ihre künstlerischen Aktivitäten zu bieten. Gleichzeitig kann Graffiti im Ort reduziert werden. 

Familien

Das Rückgrat unserer Gemeinde sind Familien, deswegen setzen wir uns dafür ein, dass sie die Unterstützung erhalten, die sie brauchen.
Dazu gehören bezahlbare Kindergartengebühren ebenso wie die Unterstützung des Ganztagsschulkonzepts und anderer Betreuungsmöglichkeiten wie Waldkindergärten. Insbesondere die Tullaschule in Rußheim benötigt dringend einen Erweiterungsbau für mehr Unterrichtsraum. 

Wir setzen uns für die Schaffung von zusätzlichem Wohnraum ein, auch dem geförderten Wohnungsbau mit Preisbindung soll nichts im Wege stehen. 

Senioren

Senioren sind ein wichtiger Teil unserer Gemeinde und verdienen eine angemessene Vertretung ihrer Interessen. Deshalb machen wir uns für die Einrichtung eines Seniorenrates stark.
Im Rahmen des Rates sollen auch Workshops und Schulungen für Senioren angeboten werden. Beispielsweise zum Umgang mit modernen Technologien. Ein weiteres Anliegen ist die Verbesserung der Barrierefreiheit im öffentlichen Raum. Insbesondere auf Gehwegen und im öffentlichen Nahverkehr soll älteren Menschen eine bessere Mobilität ermöglicht werden. 

Klima

Wir setzen uns für den Schutz unserer Umwelt und die Förderung nachhaltigen Handelns ein. Der Ausbau erneuerbarer Energien und der sparsame Umgang mit Ressourcen sind notwendig, um unsere Natur zu erhalten.
Die Nutzung der Tiefengeothermie bietet für Dettenheim die Chance, eine nachhaltige Wärme- und Energieversorgung zu gewährleisten. Uns ist wichtig, dass die Gemeinde von dieser Technologie profitiert und die entsprechenden Maßnahmen ergriffen werden, um dieses Ziel zu erreichen. 

Baum- und Beetpatenschaften sollen das Klima in den Ortsteilen verebessern.

 

Mobilität

Ein Radwegekonzept mit markierten Radwegen entlang der Hauptverkehrsstraßen sowie die Verlängerung des Radweges zum Baggersee Rußheim sollen die Sicherheit für Radfahrer erhöhen und den Anteil des Radverkehrs am Gesamtverkehrsaufkommen steigern.
Der ÖPNV soll Mobilität für alle zugänglich machen und Barrieren abbauen. Fahrkarten sollen künftig auch wieder in der Gemeinde erhältlich sein.
Wir wollen die E-Mobilität ausbauen und setzen uns für die Schaffung von E-Ladesäulen beispielsweise an Einkaufsmärkten ein. 

Wirtschaft

Wir möchten die lokale Wirtschaft fördern und Dettenheim zu einem attraktiven Standort für Unternehmen machen. Dazu gehören die Förderung und Erweiterung des Gewerbes, einschließlich des Gewerbegebiets Mönchfeld als interkommunales Gewerbegebiet. 

Auch das Gewerbe muss von der Tiefengeothermie profitieren, um nachhaltiges Wirtschaften zu ermöglichen. 

Gemeinsam Denken

Ein zentraler Punkt unseres Engagements ist die Verdichtung der Infrastruktur zwischen Liedolsheim und Rußheim. Wir sind der festen Überzeugung, dass ein Zusammenwachsen nicht nur unsere Bindungen vertieft, sondern auch unsere Effizienz steigert. 

Gemeinsam handeln

Wir fordern die Einrichtung eines Rettungszentrums zwischen den Ortschaften. Verfügbare Hilfe im Notfall ist für die Sicherheit und das Wohlergehen aller Menschen in unserer Gemeinde unerlässlich. 

Die Sicherstellung einer umfassenden medizinischen und pharmazeutische Grundversorgung ist essenziell. Deshalb setzen wir uns für die Errichtung eines Ärztehauses ein. Durch lokale Lösungen wollen wir die Selbstversorgungsfähigkeit unserer Gemeinde stärken. Wir streben eine größere Autarkie in der Infrastruktur an, insbesondere im Bereich der Wasserversorgung. 

Gemeinsam sein

Wir möchten das ehrenamtliche Engagement in Dettenheim stärken und die Vereinslandschaft unterstützen. Dazu gehört eine bessere Unterstützung der Vereinsverwaltungen und finanzielle Förderung. 

Eine Sportstätte zwischen Liedolsheim und Rußheim würde nicht nur die sportlichen Möglichkeiten unserer Gemeinde erweitern, sondern auch die Zusammenarbeit und das Gemeinschaftsgefühl stärken. 


Lust mitzumachen?

Offene Treffen jeden ersten Montag im Monat um 19:00 Uhr in der Gaststätte Boxenstopp des TCL im OT Liedolsheim

 

Termine

09.06.2024 - 09.06.2024
öffentlich
Kommunal- und Europawahl

Alle Termine...

WebsoziInfo-News

23.05.2024 18:00 Hausarztgänge erleichtern und Versorgung auf dem Land verbessern
Das Bundeskabinett hat am 22.05.2024 den von Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach (SPD) vorgelegten Gesetzentwurf zur Reform der ambulanten Gesundheitsversorgung beschlossen. Damit soll der strukturelle Notstand von Hausarztpraxen insbesondere in ländlichen Regionen abgefedert werden. Dagmar Schmidt, stellvertretende Fraktionsvorsitzende: „Die gesundheitliche Versorgung der Patientinnen und Patienten muss dringend gestärkt werden. Schon heute haben Menschen Probleme einen Termin beim… Hausarztgänge erleichtern und Versorgung auf dem Land verbessern weiterlesen

20.05.2024 17:17 Unser Land von Bürokratie entlasten
Der Bundestag hat am 17.05. das Bürokratieentlastungsgesetz in 1. Lesung beraten. Damit beginnt das parlamentarische Verfahren, an dessen Ende eine deutliche Entlastung für unsere Wirtschaft und Bevölkerung stehen wird. Esra Limbacher, Mittelstandsbeauftragter und zuständiger Berichterstatter im Rechtsausschuss: „Mit der 1. Lesung im Bundestag starten wir im Parlament in die Beratungen zum Bürokratieentlastungsgesetz. Die Bundesregierung hat… Unser Land von Bürokratie entlasten weiterlesen

14.05.2024 19:47 Dagmar Schmidt zum Mindestlohn
Unser Land ist kein Billiglohnland Bundeskanzler Olaf Scholz hat sich für eine schrittweise Erhöhung des Mindestlohns ausgesprochen. Richtig so, sagt SPD-Fraktionsvizin Dagmar Schmidt. Gerade jetzt sei es wichtig, soziale Sicherheit zu festigen. „Der Vorstoß des Kanzlers zur Erhöhung des Mindestlohns ist absolut richtig. Denn die Anpassung des Mindestlohns in diesem und im nächsten Jahr ist… Dagmar Schmidt zum Mindestlohn weiterlesen

Ein Service von websozis.info

Counter

Besucher:263701
Heute:73
Online:1